Wettbewerb

Bewerbung für den Jahrgang 2020/2021
Die Bewerbung ist von Dienstag, den 2. Juni bis Freitag, den 28. August 2020 (12 Uhr) möglich. Antragsberechtigt ist der*die Produzent*in. Wünschenswert ist die gemeinsame Einreichung mit einem*r Autor*in. 

Ideenskizze
Erwartet werden Exposés für serielle live-action Formate, die

  • sich für eine Auswertung im Fernsehen oder auf anderen Plattformen eignen,
  • fiktional oder nicht-fiktional sind,
  • sich an Kinder (3 bis 12 Jahre) oder Jugendliche (13 bis 25 Jahre) richten
  • ggf. in Thüringen produziert werden können.

Die Exposés sollen maximal 18.000 Zeichen inkl. Leerzeichen lang sein, eine Beschreibung des Formats (Episodenzahl, Länge, Genre), der Figuren, des Settings und drei bis fünf möglicher Plots enthalten. Die Bewerbungsunterlagen stehen hier zum Download bereit.

Zuschuss Projektentwicklung
Für bis zu 5 Projekte wird ein Zuschuss von 20.000  Euro für die Projektentwicklung gewährt.

Die Gelder für die Projektentwicklung sind nicht rückzahlbare Zuschüsse und nicht regional gebunden. Verwendet werden können die Mittel für Honorare und Reise- und Übernachtungskosten. Verbindlich verknüpft mit der Inanspruchnahme des Zuschusses ist die Teilnahme an auf das Projekt zugeschnittene Workshops mit Einzelbetreuung durch eine*n Mentor*in.

Auswahlverfahren 
Vom 12.-14. Oktober 2020 findet bei Erfurt der Auswahl-Workshop statt. Bis zu 15 Projekte werden von einer Auswahlkommission vorausgewählt und eingeladen, um sich vorzustellen. Am Ende des Workshops werden bis zu fünf Projekte ausgewählt, die jeweils 20.000 € für die Entwicklung des Projekts und eine auf das Projekt zugeschnittene Einzelbetreuung durch die*den Mentor*in bekommen. 

Fachjury
Die Jury zur Auswahl für die Projektentwicklung sowie für den „Ludwig Kameraverleih Teaserpreis“ besteht aus potentiellen Produktionspartnern/Verwertern. Vorgesehen sind  Vertreter der öffentlich-rechtlichen und privaten Rundfunkanbieter sowie VOD Anbietern, die*der Mentor*in und die Studienleitung.